Dienstag, 2. Juni 2015

Wie habe ich mich verändert?

Hab ich mich verändert?
Alle sagen, dass man sich während des Auslandsjahres besser kennengelernt, dass man so seien kann, wie man ist. Lange hatte ich das Gefühl, dass ich mich überhaupt nicht verändert habe. Momentan bin ich an dem Punkt angelangt, an dem mir klar wird, dass ich mich verändert habe. Wie, das kann ich nicht genau sagen und wie stark, das wird sich glaube ich erst in Deutschland zeigen.
Die letzten Monate haben mich stark gemacht. Auch wenn ich es nicht für möglich gehalten hätte, ich bin weniger schüchtern geworden. Wenn ich jetzt in Deutschland nachdenke, in denen ich schüchtern war, komme ich mir total beschert vor. Ich meine, deutsch ist schließlich meine Muttersprache als ist es richtig einfach Gespräche zu führen.
Außerdem habe ich angefangen viel mehr zu lächeln. Das hört sich ein wenig komisch an, ich weiß. Aber als ich vor einer Woche mit meinen Freunden unterwegs war, habe ich die ganze Zeit gelacht, weil ich einfach glücklich war.
Auch wenn es für mich wieder ein wenig doof war, da wir nur Englisch gesprochen haben( meine Freunde sind auch Austauschschüler, und da die meisten Englisch Muttersprachlich oder so gut wie sprechen, sprechen wir meistens Englisch) habe ich ich einfach nur die ganze Zeit gelacht, auch wenn ich nicht alles verstanden habe. Einfach weil es mir gut ging.
Ich glaube, ich bin erwachsen und auch selbständiger geworden. Außerdem bin ich selbstbewusster geworden, und weiß, dass es tolle Menschen gibt, die immer hinter mit stehen!!
Deshalb bin ich froh, diesen Weg gegangen zu sein. Er war steinig, ging oft steil bergauf. Ich bin oft hingefallen und musste immer weiter und weider aus eigener Kraft aufstehen.
Ich hätte den einfachen Weg nehmen können und einfach in Deutschland bleiben können.
Aber das Leben ist für Herausforderungen da. Ich bin froh, dass ich den schwereren Weg genommen habe! Mittlerweile bekomme ich Lust über mein Halbjahr zu schreiben aber mir bleiben nur noch 3 Wochen hier.
                      





Diese Bilder sind schon im Januar enstanden, also vor meiner Abfahrt. Was mit sofort auffält, ist dass meine Haare gewachsen sind:) Diese Frau Madita hat meine Cousine Lena für meine Tante genäht. Nur ich durfte sie für die Bilder tragen;)
Bis dann
Eure Elli
Verlinkt beim Creadienstag

Kommentare:

  1. Hallo Elli, dir steht die Madita auch ganz gut. Ist schön geworden. Du siehst auf den Bildern sehr entspannt aus und spiegelst genau das wieder, was Du schreibst. In deinem ersten Post über deinen Austausch hattest Du als Überschrift : Ich bin schüchtern. (Übrigends das erste was ich von Dir gelesen habe) Ich glaube, das hat sich dann jetzt ja erledigt. Hut ab, dass hast Du wirklich toll gemeistert. Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Klingt nach wundervollen und prägenden Erfahrungen in deinem Auslandsjahr! Ich bin das Erste Mal bei dir heute, werde aber gleich da bleiben und freue mich über deine Berichte und dich so kennen zu lernen!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Meine liebe Elli,
    ja so ein Auslands(halb)jahr verändert einen schon sehr, ich weiß schlieslich auch wovon du sprichst. Wenn ich jetzt mal zurück schaue, wie ich vor 10 Monaten an dieses Abenteuer dran gegangen bin und jetzt würde ich so einiges anders machen. Aber ich habe schließlich viel gelernt. Und ja wie du schon sagt ich glaube am deutlichsten wird die Veränderung wenn du wieder Zuhause in Deutschland bist.
    Ich drücke dich ganz feste.
    Ein tolles Oberteil habt ihr übrigens gemacht und die Fotos gefallen mir auch, da sie einen ganz anderen Hintergrund haben. Und deine Haare sind wirklich gewachsen, ich habe ja gestern schon das vergleich Foto gesehen. ;)
    Ganz liebe Grüße Maira

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elli!
    Ich glaub,den Stoff hatte ich auch mal. Für eine Frau Madita -wie ich sehe- bestens geeignet! Toll gemacht von Deiner Cousine ♥
    Schön, wenn Dein Auslandsaufenthalt Dich selbstbewusster gemacht hat!
    Jede Erfahrung ist für etwas gut!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Ja, schwere Zeiten verändern, das ist so wertvoll. Wünsche dir alles Liebe!
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elli,
    wunderschön, der Text, die Bilder, die Frau Madita und du <3
    alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...