Donnerstag, 15. September 2016

Nähen wie gekauft - Softshelljacke Hamburg


Eine Softshelljacke wollte ich schon lange lange nähen, mindestens zwei Jahre war dieses Projekt immer wieder in meinem Hinterkopf. Zur damaligen Zeit gab es allerdings wenig Schnitte für Softshelljacken die mir gefielen und außerdem war damals mein Respekt vor diesem Material zu groß.  In letzter Zeit aber sind immer häufiger Schnitte herausgekommen für Softshelljacken die mich auch sehr ansprachen. Doch der Respekt vor diesem Material blieb zudem es auch etwas teurer ist.
Als Ricarda von Pech und Schwefel in unsere Probenähgruppe  ihren Softshelljackenschnitt vorstellte, war ich begeistert von dem Schnitt aber war mir gleichzeitig unsicher ob ich ihn nähen möchte. Denn da ich mich kenne musste die Softshelljacke so professionell genäht sein, das man denkt sie sei gekauft sonst würde ich sie bald nicht mehr so gerne tragen. Und ob ich das schaffen würde bezweifelte ich. Außerdem hatte ich ja immer noch einen Wahnsinns Respekt vor Softshell.

Schön schlicht und einfach wollte ich die Jacke halten, deshalb habe ich schwarzblauen Softshell und dunkelblau weiß geringelten Jersey( Kapuze nur) kombiniert. Meine Schwester hatte vor ca. einem halben Jahr eine Softshelljacke in genau dieser Farbkombination gehabt, doch leider kurze Zeit später auch schon wieder verloren. Da ich damals sehr neidisch auf ihrere Jacke war, war klar dass meine Softshelljacke so ähnlich werden muss.
Die Anleitung ist echt super, die seitlichen Eingriffstaschen sehen glaube ich das erste mal bei mir richtig ordentlich aus. Zudem habe ich immer alle Nähte auseinander gebügelt und rechts und links abgesteppt, das sieht wie ich finde sehr sehr professionell aus!
Achja und das Angstmaterial Softshell hat sich zu einem Lieblingsmaterial entwicketl. Ich glaube das ist echt der schönste Jackenstoff den ich jemals verarbeitet habe. Im Vergleich zu Taslan, Cord oder Popeline als Jackenstoff lässt sich Softshell so schön nähen, ich denke auch das Softshell defifnitiv auch für Anfänger geignet ist! Also traut euch nur!!


Die Kapuze habe ich gefüttert und noch mit einem zusätzlichen Tunnelzug mit Gummi versehen, da ich es liebe Kapuzen zu zuziehen wenn es kalt ist. Den Übergang von Kapuze zur Jacke habe ich mit einem Jerseystreifen versäubert ebenso die Reißverschlussseite ohne Beleg. So sieht alles schön von innen aus. Der Beleg hat oben noch einen Kinnschutz, was ich sehr gerne mag.

Die Jacke hat mir auch einige Nerven gekostet, denn beim nähen dachte ich die Jacke wird viel zu klein werden und mir niemals passen. Meine Mama hatte sich schon gefreut und meinte dann könnte sie sie ja bekommen. Aber nix da, das ist ja meine Jacke:) Also habe ich seitlich zwei Keile eingenäht, schön links und rechts abgesteppt. Unten hatte ich auch noch einen Gummizug eingezogen womit ich dann die Mehrweite regulieren wollte. Es sah aber im Endeffekt sehr bescheiden aus da das ganze Glockenförmiger war als ich eigentlich wollte. Die Jacke erstmal in die Ecke geschmissen und dann schließlich habe ich Samstagsabends mit meiner Mutter 3 Stundenlang aufgetrennt, wohlgemerkt haben wir jeder auf einer Seite getrennt. Aber es hat sich sowas von gelohnt und ich habe eine Jacke die auch gekauft seien könnte.

Bis bald
Eure Elli

Zutaten:
Stoff: Softshell Schwarzblau, Bündchen und Ringelstoff vom Stoffmarkt
Verlinkt beim Rums


Kommentare:

  1. Oh wow! Deine Jacke gefällt mir wirklich total gut, die würde ich auch sofort tragen! Die Kombi mit dem blau weiß gestreiften Futterstoff ist einfach klasse :)

    Viele Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Deine Jacke ist super schön geworden, dass sie aussieht wie gekauft, wäre glatt eine Beleidigung :) denn wenn man heute gekaufte Kleidung auf links dreht, noch bevor man sie bezahlt hat, läuft man mit der Kohle doch eher zum Stoffladen. Dein Jäcklein sieht also besser als gekauft aus :)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ellie, diese Jacke sieht PERFEKT aus! Ich liebe die Farben und die Streifen als Hingucker. Da ist dir wirklich eine wunderschöne Jacke gelungen.
    Ganz liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde, die Jacke sieht wirklich toll aus und ist jetzt perfekt, so wie sie ist! Steht dir richtig gut!
    Lg, Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Deine Jacke ist sooooo toll! Dunkelblau mit Ringelstoff kombiniert geht immer :) Sie sieht wirklich aus wie gekauft, großes Kompliment. Eine Softshelljacke wollte ich mir auch immer noch nähen, deine ist auf jeden Fall schon toll.
    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Die ist toll geworden <3 Da kannst du auf deine Jacke echt stolz sein und das wieder auftrennen hat sich in jedem Fall gelohnt. Ich bin ganz hin und weg von deinem Ergebnis.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lockenkind ... deine Jacke ist der Hammer. Genau so hatte ich mir meinen Mantel vorgestellt. Dafür meinen riesen Respekt. War mir auch unsicher ob mir die einlagige Kapuze gefällt und wollte sie doppeln und ohne Belegstreifen war ich mir auch mehr als unsicher. DAAAAAAANKE also für die tolle Inspiration. Jetzt muss ich mir noch überlegen wie ich es am besten einfasse. Das ist mit ringeljersey ja echt eine Qual ��

    Lieben Gruß Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Absolut genial liebste Elli!
    Ich finde die Farbkombi genial ;) Schön maritim!
    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, die Jacke ist total super. Die steht dir sehr gut. Vielleicht wäre eine Größe mehr gut gewesen? Gerade an der Brust sieht es eng aus.
    Ciao Mary

    AntwortenLöschen
  10. Die Jacke sieht toll aus! Habe sie gerade bei den Progenäh-Ergebnissen entdeckt. Die Kombi gefällt mir sehr - so könnte ich sie mir für mich auch gut vorstellen. :-)

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elli!

    Jetzt bin ich so lang nicht mehr dazu gekommen, dir ein paar Worte dazulassen, aber heute muss ich mir ein Minütchen nehmen ;) :*
    Sooo wunderschön ist deine Jacke geworden!
    Das schlichte blau mit den dezenten Ringeln steht dir total <3
    Vor ein paar Tagen hab ich mir auch eine Softshelljacke genäht und kann deine positiven Erfahrungen nur bestätigen - es macht einfach nur Spaß! :D

    Liebe Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  12. Liebes Lockenkind, Deine Jacke ist eine Inspiration! Ich habe mir genau diesen Schnitt für mein nächstes Projekt auserkoren, mache ich mir aber nach der Lektüre Deines Posts Sorgen in Sachen Größenwahl. Kannst Du bitte noch ein paar Infos dazu nachreichen, warum der Schnitt nicht gepasst hat und Du auftrennen musstest? Gibt es keine Maßtabelle bei dem Schnitt oder stimmt die nicht? Ich trage Größe 44/46 und bin quasi die personifizierte Problemzone. Was rätst Du mir? Kaufen? Nicht kaufen? Gibt es Tipps&Tricks für den Zuschnitt?

    Vielen Dank für Deinen Rat und herzliche Grüße von der letzten Blog-losen Hobbyschneiderin. :)

    AntwortenLöschen
  13. Wow, die sieht toll aus.
    Ich hab meine erste auch fertig und Taschen nähen und ich werden wohl keine Freunde ��.
    Magst du mir verraten wie man den Jerseystreifen am Übergang Kapuze - Körper einnäht?
    Liebe Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe einfach einen 5cm breiten Streifen rechts auf die angenähte Kapuze genäht und anschließend eingeklappt und umgeklappt. Puh nicht einfach zu erklären aber im Prinzip funktionert es wie einfassen vielleicht findest du da was im Netz dazu:)
      LG Elli

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...